Erstmals zwei bayrische Meisterinnen beim TSV

 

Doppelte bayrische Meisterschaft der Geschwister Kohlmann

Der Name Kohlmann zeugt für Qualität.
 
Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen -
das muss auch LG-Aushängeschild Fabienne Kohlmann momentan bei ihrem Comeback feststellen. Stück für Stück wird die Vize-Europameisterin wieder schneller, zur alten Form fehlt aber noch einiges. Bei den Bayerischen Meisterschaften an diesem Wochenende in Passau gab es immerhin Gold über ihre Paradestrecke, den 400m Hürden mit neuer Saisonbestzeit. Doch das war aus LG-Sicht noch lange nicht alles
Denn insgeheim stahl Corinne Kohlmann ihrer älteren Schwester ein wenig die Show. An Tag Eins siegte sie über 400m der weiblichen Jugend B mit neuer Bestzeit von 56,32sek, momentan die fünftschnellste Zeit in ihrer Altersklasse in Deutschland, am Sonntag ließ sie Silber über 400m Hürden folgen.

Stark auch die Frauen-Staffel mit Amelie Hamm, Ines Dirscherl, Fabienne Kohlmann und Anika Wachter. In 49,10sek gab es zwar keine Medaille, aber immerhin Rang Vier mit neuem Vereinsrekord von 49,10sek, den Schlussläuferin Wachter mit einem Sturz ins Ziel rettete.

Quelle LG Karlstadt-Gambach-Lohr

Copyright © 2013 - TSV Gambach
All Rights Reserved.